Endlich Spargelzeit…jedes Jahr aufs Neue wundervoll. Allerdings habe ich dieses Jahr ein paar neue Sachen mit dem guten Spargel ausprobiert. Vergangenes Wochenende haben wir den Spargel gegrillt…für die meisten Leute warscheinlich nichts Neues, für mich allerdings schon und es war großartig. Auch habe ich noch nie Salat aus grünem Spargel gemacht. Aus weißem Ja, aber aus Grünem noch nicht. Also wurde es ENDLICH mal Zeit und die Premiere gab es am Ostersonntag.

Zubereitung (ergibt 4 Portionen)1 kg grüner Spargel    Salz    3 – 4 Orangen    2 Schalotten    3 EL Aceto Balsamico    4 EL Olivenöl    Pfeffer    1 Msp. Chili-Pulver    12 Garnelen (am Besten roh)

1)  Den Spargel waschen, die unteren, trockenen Enden abschneiden und anschließend noch das untere Drittel des Spargels schälen. Falls ein Spargeltopf vorhanden ist, den Spargel in kochenendes Salzwasser geben, wenn kein Spargeltopf vorhanden ist, den Spargel vorher zu zwei Bündeln zusammenbinden und etwa 5 – 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

2) Inzwischen die Orangenschälen, so dass die weiße Haut mit entfernt wird und anschließend mit einem scharfen Messer die Filets herauslösen und halbieren. Den Spargel aus dem heißem Wasser nehmen, abkühlen lassen und anschließend in jeweils drei Stücke schneiden.

3) Anschließend die Schalotten schälen und fein hacken. Den Aceto Balsamico, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade rühren und dann die Schalotten dazugeben und untermischen. Die Garnelen kurz in etwas Öl anbraten (nur ein paar Minütchen, nicht dass daraus Gummi wird), den Spargel mit der Marinade und den Orangenfilets mischen, anrichten und die Garnelen darauf drapieren. Fertig!