Lust auf was Schnelles?

Das wäre auch was wenn man schnell mal was in der Mittagspause essen möchte und genug Zeit hat um nach Hause zu fahren. Mein Master-Studium hat jetzt angefangen und das ist eine Vollzeitbeschäftigung, da geht dann, wenn man mal überhaupt was kocht unter der Woche und nicht total kaputt ins Bett fällt, nur etwas schnelles und leichtes damit man am nächsten Morgen wieder fit und munter um 7 Uhr aufstehen und zur Uni traben kann.  Meine Mittagspause ist allerdings jetzt auch schon wieder vorbei, schön wars.

Zubereitung (ergibt 2 Portionen)

400 g Penne    10 Scheiben Parmaschinken    2-3 EL Olivenöl    2-3 EL Balsamicoessig    etwa 100 g Rucolablätter    Etwas Meersalz    Pfeffer   frisch geriebener Parmesan

1) Die Penne al dente kochen. Währenddessen Olivenöl, Balsamicoessig, Rucola, Salz und Pfeffer mischen und den Parmaschinken für etwa 2-3 Minuten im Ofen grillen.

2) Die Penne gut abtropfen lassen und mit dem Rucola und der Balsamico-Öl Marinade gut vermischen. Den Parmaschinken dazugeben, auf Tellern anrichten und mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen. Fertig!

So, das ist er also. Der erst Blog-Eintrag. Ganz schön aufregend wenn man bedenkt, dass ich bis vor 3 Wochen keine Blogs gelesen habe, geschweige denn daran gedacht habe selber einen zu schreiben. Aber hier bin ich nun und schreibe über mein Lieblings-Thema: Essen!

Angefangen hat alles damit, dass meine Mutter mir vor etwa 3 Jahren das wundervolle Kochbuch Workshop Kochen von Kay-Henner Menge geschenkt hat in dem man so köstliche, dennoch simple, Rezepte wie dieses finden kann.

Zutaten (ergibt 2 Portionen)

250 g Cocktailtomaten    2 Knoblauchzehen    1 Bio-Zitrone    Etwas Olivenöl    Salz    Schwarzer Pfeffer    Etwas Cayennepfeffer    175 g Spaghetti    4-5 Zweige Basilikum    Frischer Parmesan

1) Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Während der Ofen heizt die Tomaten waschen und halbieren, den Knoblauch schälen und auch halbieren. Die Bio-Zitrone waschen und schälen (geht am besten mit einem Zestenreißer). Anschließend werden die Tomaten, der Knoblauch und die Zitronenschale mit Öl vermischt und in eine Auflaufform (oder eine andere ofenfeste Form) gegeben. Wichtig hierbei ist dass die Schnittseite der Tomaten nach oben zeigt. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und für ungefähr 20 – 25 Minuten ab in den Ofen.

2) In der Zwischenzeit die Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente kochen und die Basilikumblätter grob zerschneiden. Wenn die Tomaten und Nudeln soweit sind, die Spaghetti abgießen und alles mit einander vermengend, anrichten und mit Parmesan bestreuen. Fertig!