Für mich persönlich ist das Essen in der Weihnachtszeit am Schönsten. Ich könnte Gut und Gerne auf Geschenke verzichten, allerdings möchte ich das Essen nun wirklich nicht missen. Die Entenbrust gabs am 6. Dezember, da hat sich der Nikolaus mal was richtig feines einfallen lassen.

Da nun morgen schon Weihnachten ist wünsche ich Euch ein ganz tolles Weihnachtsfest und natürlich ein grandioses Weihnachtsessen!

…und jetzt wird noch fix der Baum geschmückt!

Zubereitung (ergibt 3 Portionen)

2 Entenbrüste à 360 g    2 kleine Köfpe Spitzkohl (ca. 700 g)    1/2 Glas Preiselbeeren    6 Kartoffelknödel    1 Zwiebel    2 EL Butter    400 ml Geflügelfond    etwas Thymian    Salz    Pfeffer    Alufolie

1) Den Spitzkohl waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Anschließend die Entenbrust waschen, abtrocknen und mehrmals auf der Hautseite schräg einschneiden. Beide Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Entenbrüste mit der Hautseite in eine kalte Pfanne legen (ohne Butter oder Öl, die Haut der Ente gibt genug Fett ab) und etwa 5 Minuten braten, anschließend wenden und weitere 3 Minuten braten. Währenddessen den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen, die Entenbrüste in eine ofenfeste Form geben und für ca. 10 – 12 Minuten im Ofen weitergaren.

2) Den Geflügelfond in die Pfanne geben und den Bratensatz lösen und aufkochen lassen.  Je nach Geschmack Preiselbeeren hinzufügen und weiter kochen lassen, bis die Sauce die gewünschte Süße und Konsitenz erreicht hat. Am Ende mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit 1 EL Butter binden. Zeitgleich die Knödel nach Packungsanweisung zubereiten.

3) In einer Pfanne etwa 1 EL Butter zerlassen, Zwiebeln darin andünsten und anschließend die Spitzkohlstreifen sowie ein wenig Wasser dazugeben. Thymian, Salz und Pfeffer hinzfügen und etwa 15 Minuten zugedeckt schmoren, dabei zwischendurch immer mal wieder umrühren.

4) Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, in Alufolie einwickeln und noch ein paar Minuten ruhen lassen. Am Ende nochmals die Sauce abschmecken, die Entenbrüste in dünne Scheiben schneiden und alles anrichten. Fertig!